Menü

Manuskript

Das Manuskript:
Die schriftliche Vorbereitung

Ein gutes schriftliches Stichwort-Manuskript unterstützt den Vortagenden enorm und erleichtert einen freien Vortrag. Je besser man vorbereitet ist, desto weniger wird die schriftliche Fixierung benötigt. Allerdings gehört es zu einer guten Vorbereitung, ein Manuskript anzufertigen – unabhängig davon, ob es später wirklich zum Einsatz kommen wird. Selbst routinierte TV-Showmaster wie Thomas Gottschalk, Stefan Raab und Günther Jauch benutzen Stichwortzettel. Und ein Manuskript muss nicht wie ein Spickzettel versteckt werden, sondern ist für das Publikum ein Zeichen, dass man gut vorbereitet ist.

Vorteile eines Manuskript

Ein schriftliches Manuskript bietet einige Vorteile:

  • Vollständigkeit des Inhalts: Auch wenn die Inhalte dem Vortragenden meistens klar sind, hilft das Manuskript nichts Wichtiges zu vergessen. Was im Eifer des Gefechts mal schnell passieren kann.
  • Roter Faden: Das Manuskript hilft die Inhalte auch in der richtigen Reihenfolge vorzutragen.
  • „Was in den Händen haben“: Wie bei der Körpersprache aufgezeigt, kann es hilfreich sein die Hände zu beschäftigen. Dies kann z.B. durch ein Manuskript geschehen.
  • Sicherheitsgefühl: Alleine das Gefühl im Fall der Fälle (Roter Faden verloren, Inhalte vergessen etc.) nachschauen zu können, vermittelt Sicherheit.
  • Gedächtnisstütze: Fachbegriffe, Fremdwörter, Zahlen, Fakten lassen sich wunderbar von einem Marnuskript ablesen.

Aufbau Stichwort-Manuskript

Auf einem Stichwort-Manuskript stehen nur die wichtigsten Stichworte. Diese ergeben einen roten Faden und sind übersichtlicher als ein ausformuliertes Manuskript. Die Sätze werden dann frei formuliert.

Tips für die Gestaltung  eines Stichwort-Manuskript:

  • Blattgröße DIN A5 (Hälfte von A4):  Größere Papiere „klappen“ leichter um und verstärken ein nervöses Zittern. Ebenso kann sich der Vortragende dahinter verstecken. Kleinere Papiere bieten dagegen zu wenig Platz für die Stichworte.
  • Querformat: Läßt sich besser in den Händen halten und bietet mehr Platz für die Stichworte in einer Zeile
  • Gut lesbare große Schrift: Am besten ein Computerausdruck benutzen. Die Schriftgröße sollte groß genug sein, damit der Inhalt auch bei einem flüchtigen Blick aufgenommen werden kann.
  • Viel Freifläche: Damit Texte und Stichworte schneller gefunden werden, viel Freifläche einbauen.
  • Nummerierung: Die Blätter sollten durchnummeriert werden, um im nicht in der Reihenfolge durcheinander zu kommen.
  • Einseitig beschriften, Rand lassen: Verhindert ein durcheinander.
  • Persönliche Regieanweisungen: Z.B. Pause machen, Kopien austeilen, Aufgabe stellen, Hinweis auf Folien, Anekdote erzählen.

Ein gut gestaltetes Manuskript ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Präsentation!

Das Manuskript sollte sorgfältig und übersichtlich erstellt werden. Es enthält die komplette Präsentation, daher sollte es so gestaltet sein, dass jederzeit Zugriff auf die gerade benötigte Information besteht.