Menü

Zahlreiche Tips für eine erfolgreiche Präsentation

Beamer, Flipchart und Powerpoint-Folien: Präsentieren kann jeder. Sich verständlich ausdrücken und die Zuhörer beim Vortrag nicht verlieren dagegen gelingt nur wenigen. Hier ein paar praktische Tipps zur Stärkung der Vortragskunst.

Wer heute sich verkaufen möchte, muss etwas zeigen können. Wer präsentiert, zeigt nicht nur die Sache, sondern auch sich selbst. Mehr noch: Der Charakter des Vortragenden wird zum Teil der Präsentation. Ich möchte aus eigenen Erfahrungen hier einige Tipps geben, die ich für eine gelungene Präsentation für essenziell halte.

Problem Inhalt

Weiterlesen

Pimp my presentation – Mit diesen Tools werden Präsentationen zum Blickfang

Wir haben einige Tools zusammen getragen, die Ihre Präsentation zu einem echten Eyecatcher machen werden:

Screenvideorecorder

Ein Screenvideorecorder, der die Aktivitäten auf dem Bildschirm filmt und in eine Datei abspeichert, die sich in Powerpoint oder Keynote einbetten lässt.
CamStudio

Screenshot-PlugIns

Diverse Tools zum Erzeugen von Screenshots aus Firefox heraus im Vergleich.
Screen-Shot-Tools für Firefox

Visualisierungsmthoden

In Anlehnung an das Periodensystem der Elemente, finden sich hier für eine Reihe von darzustellenden Anwendungsfällen schöne Ideen zur Visualisierung.
Periodic Table of Visualization Methods

Icons

Kostenlos zu verwendende Icons. Hier findet man alles,
angefangen von einfachen Icons für Telefon, Fax, E-Mail bis hin zu Icons für Facebook, Xing, etc.
Iconfinder
Smashing Magazine Icon Set
Icon Archive
Dr. Web

Weiterlesen

Präsentationen online verwalten, vermarkten und monetarisieren

SlidePresenter ist eine webbasierte Software Suite zur einfachen Produktion und dem Management von der Distribution bis hin zur möglichen Vermarktung von Online-Vorträgen, -Trainings und –Schulungen in einem innovativen Format: PowerPoint-Präsentationen synchronisiert mit dem Vortragsvideo, einfach und intuitiv navigierbar für die Zuschauer.

Mit SlidePresenter lassen sich multimediale Präsentationen einfach selbst erstellen (Video des Sprechers und synchron dazu seine Powerpointfolien, Flip-Chart oder PDF, Word, Excel…). Der Nutzer lädt die Daten in seinen Account und kann diese dann synchronisieren und managen. Die Präsentationen können in beliebige Websites eingebettet werden. Dabei können sie öffentlich oder abgesichert und verschlüsselt zur Verfügung gestellt werden. Auch der Verkauf von Präsentationen über beliebige Websites ist möglich.

Mit Hilfe der webbasierten Software lässt sich mit ein paar Mausklicks die Präsentation produzieren.

http://www.slidepresenter.com

Präsentieren mit System – Das 4-Stufen-Modell

Die Beginn einer Präsentation ist ganz entscheidend. Zum einen wird der Eindruck des Präsentierenden bei den Zuhörern geprägt, zum anderen möchte der Präsentierende durch einen geglückten Beginn Selbstsicherheit und Entspannung erlangen.
Das 4-Stufen-Modell zeigt auf, wie Sie zu einer machtvollen Einleitung kommen können:

1. Einstiegsidee und Begrüssung

Die Zuhörer müssen sich auf den Vortragenden einstellen. Wer ist das? Wie schaut der aus? Wie redet die?
Gewinnen Sie Aufmerksamkeit mit einer Geschichte, einem mitgebrachten Gegenstand, einer Zeichnung – mit etwas, das zum Thema passt und zu Ihnen.

2. Das Thema und ich

Sagen Sie, warum gerade Sie hier stehen und präsentieren. Was verbindet Sie mit Ihrem Thema: Erfahrung, Wissen oder Leidenschaft?

3. Fahrplan

Über was werden Sie reden. Und: Wie lang oder kurz. Steuern Sie die Erwartungen.

4. Nutzen und Zielsatz

Was bringt es, Ihnen zuzuhören? Warum soll Ihr Publikum 10 Minuten oder gar Stunden einsetzen für Ihre Präsentation?

Tipps für Schüchterne, um eine Präsentation zu halten.

Im Job, Schule oder Studium gehört es mit dazu vor Mitarbeitern, Kunden oder Kollegen etwas zu präsentieren. Für viele Menschen ist das aufregend, aber auch gut zu schaffen. Für schüchterne Menschen ist es aber ein Alptraum!
Schnell kommen alle möglichen Gedanken rund um Katastrophenszenarios, befürchtete Blackouts oder Gedächtnisverlust zusammen. Ängste vor sarkastischen Bermerkungen, Fragen, die man nicht beantworten kann, oder dass Teilnehmer den Raum verlassen, kommen noch hinzu. Die Befürchtungen lassen die Vorbereitung schon zur Qual werden. Eine Woche vor der Präsentation schlafen sie schlecht, haben wenig Appetit. Die Nacht vor der Präsentation erleben sie in nackter Panik.
Wer introvertiert, schüchtern ist oder sich als wenig selbstbewusst erlebt, hat mit einer Präsentation oder Rede größte Mühe. Auch ein Seminar über Rhetorik ändert da zuweilen wenig. Gehört etwas Anspannung und Nervosität, sowie erhöhter Pulsschlag ja durchaus dazu, um auch die richtige Konzentration zu haben, gibt es auch Techniken, um die Aufregung etwas im Zaum zu halten:

Riskieren sie, ehrlich zu sein!

Weiterlesen

Foliengestaltung anhand von vielen Beispielen

Das Video zeigt anhand vieler praktischer Fälle wie unterschiedlich Folien in Präsentationen wirken können. Dazu werden unterschiedliche Folientypen für unterschiedliche Einsatzzwecke aufgezeigt. Für jeden der Folien gestalten darf, ein muss:

Tipps für eine gute Präsentationen mit Powerpoint

Powerpoint ist das Programm schlechthin, um Vorträge zu halten. Es hat sich inzwischen so sehr durchgesetzt, dass man dazu neigt, andere Formen der Vortragsgestaltung überhaupt nicht mehr in Betracht zu ziehen. Es gilt: Präsentation/Vortrag = „Powerpoint Präsentation“

Folgend einige Möglichkeiten, wie man mit Powerpoint (PP) eine gute Präsentation erstellen kann:

Bevor man mit Powerpoint beginnt…

Bevor man allerdings beginnt, eine Powerpoint-Präsentation vorzubereiten, sollte man sich gut überlegen, ob Powerpoint für den eigenen Vortrag wirklich das beste „Werkzeug“ ist. Ein Referat wird durch den Einsatz von Powerpoint nicht automatisch besser. Es kann einen Vorteil gegenüber der „klassischen“ Methode mit Folien und Projektor darstellen, z.B. wenn man farbige Fotos, Grafiken, Animationen oder Videos zeigen möchte. Allerdings verführt Powerpoint auch dazu, schnell und unbedacht eine Präsentation „zusammen zu klicken“, die unter Umständen für die Zuhörer eine Zumutung ist und bei der wenig „rüber kommt“.

Es gilt also, das Werkzeug Powerpoint bedacht einzusetzen, falls es der Qualität des Vortrags dient. Auf keinen Fall sollte man einen Powerpoint Präsentation verwenden, weil das „irgendwie schicker“ oder „cooler“ ist.

Mögliche Probleme

Wenn man Powerpoint so benutzt, wie es sich „anbietet“, hat man am Ende ziemlich sicher eine schlechte Präsentation. Das liegt an Folien wie dieser:

Oder dieser:

Hier weiterlesen